Den richtigen Bonus für exotische Optionen finden

Das Handeln mit binären Optionen ist ein Trend, der immer mehr Interesse bei Menschen erregt, die ihr Geld gewinnbringend anlegen wollen. Allerdings braucht man für diese Art des Handels einen Broker. Da stellt sich für den Trader die Frage, welche Kriterien bei der Wahl des Anbieters eine Rolle spielen, denn mittlerweile bieten etwa 25 Broker ihre Dienste an.

Um das Interesse der potentiellen Kunden auf sich zu ziehen, locken viele Broker mit Bonusangeboten für binäre Optionen, die die Kunden erhalten, nachdem sie sich registriert und die erste Einzahlung getätigt haben. Doch dabei ist Vorsicht geboten, denn an die Boni sind ganz bestimmte Bedingungen geknüpft, die nicht immer leicht zu erfüllen sind.

Kriterien für die Wahl des richtigen Brokers

Wer die ersten Schritte in die Welt der Börse wagen will, muss als Erstes den passenden Broker finden. Bei der Wahl des geeigneten Anbieters spielen ganz bestimmte Aspekte eine Rolle, die im folgenden Artikel näher erläutert werden.

Empfohlene Broker für binäre Optionen im Jahre 2016

Der Broker Anyoption zeigt die aktuellen Trades seiner Kunden an

Der Broker Anyoption zeigt die aktuellen Trades seiner Kunden an

Um sich den besten Broker herauszusuchen, ist es sinnvoll, sich Webseiten anzuschauen, die verschiedene Broker vergleichen. Dabei werden ganz bestimmte Punkte berücksichtigt, zum Beispiel Seriosität, Bonusofferten, Nutzung der Demokonten und daran geknüpfte Konditionen und natürlich die maximale Rendite. Ein wichtiger Aspekt ist die minimale Handelssumme, was vor allem für den Anfänger interessant ist, denn wer seine ersten Schritte in den Handel mit binären Optionen unternimmt, will selbstverständlich nicht sofort hohe Summen einsetzen.
Einer der besten regulierten Broker für binäre Optionen ist BDSwiss.

Dieser Anbieter hat den Vorteil, dass man schon mit einem Einsatz von 5 € in den Handel einsteigen kann. Auch die Rendite mit 89 % kann sich sehen lassen. Ganz oben auf der Liste der besten Broker für binäre Optionen sind 24Option, Optionfair und der neue Broker IQ Option.

Bevorzugen Sie regulierte Broker

Sicher sind Konditionen und Leistung wichtige Aspekte bei der Wahl des Brokers. Aber besonders wichtig ist auch die Tatsache, sein Geld einem seriösen Broker anzuvertrauen. Wer auf Nummer sicher gehen will, entscheidet sich für einen regulierten Broker. Reguliert bedeutet, dass der Anbieter seine Zulassung erhalten hat, weil er bestimmte Voraussetzungen erfüllt hat. Damit ist gemeint, dass er die Sicherung der Einlagen gewährleistet, weil er über ausreichendes Eigenkapital verfügt.

Darüber hinaus werden regulierte Broker auch regelmäßig von den Regulierungsbehörden überprüft.

Preistransparenz

Ein guter Broker zeichnet sich durch Transparenz in allen Transaktionen aus; der Trader muss jeden Moment einen guten und vor allem verständlichen Überblick darüber haben, was gerade mit seinem Geld passiert. Das gilt auch für die Ein- und Auszahlungen sowie deren Ablauf.

Benutzerfreundlichkeit bei Transaktionen

Nicht jeder Trader ist ein Experte am PC. Daher ist eine hohe Benutzerfreundlichkeit ein weiteres Kriterium für die Wahl des Brokers. Das bedeutet, dass alle Funktionen schnell gefunden werden müssen.

Vor allem darf der Kunde bei den finanziellen Transaktionen auf keinen Fall auf Schwierigkeiten stoßen.

Wahl der Vertragsart

Beim Handel mit binären Optionen gibt es verschiedene Vertragsarten. Neben den einfachen Call- und Put-Optionen findet man nun auch die One-Touch-Optionen sowie den 60-Sekunden-Handel, mit dem man in nur einer Minute attraktive Gewinne erhalten kann.